Staatliche Hilfen & Liquiditätssicherung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

+++ Es gibt nun aktuelle Informationen zur NRW-Soforthilfe 2020 +++

 

Eine Antragstellung für das Soforthilfeprogramm ist seit dem 31.05.2020 nicht mehr möglich!

Zuwendungsempfängerinnen und -empfänger sind nun verpflichtet, den Anteil der Soforthilfe zurückzuzahlen, der höher ist als der tatsächliche Liquiditätsbedarf im Förderzeitraum. Dazu erhalten alle Soforthilfeempfängerinnen und -empfänger in Kürze eine E-Mail, in der sie über das weitere Vorgehen informiert werden und darüber, wie sie ihren Liquiditätsengpass ermitteln. Daraus können sich Rückzahlungen ergeben.

 

Gerne unterstützen wir Sie bei der Ermittlung ihres Liquiditätsengpasses.

 

Angaben dazu vom Land NRW finden Sie hier:
https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020-rueckmeldeverfahren

 

 

Überbrückungshilfe
Die Überbrückungshilfe (Bundesprogramm) ist ein branchenübergreifendes Zuschussprogramm mit einer Laufzeit von drei Monaten (Juni bis August 2020), die Sie bis zum 31.08.2020 beantragen können.

 

Weitere Informationen vom Land NRW erhalten Sie hier:
https://www.wirtschaft.nrw/ueberbrueckungshilfe

ueberbrueckungshilfe_schema_1.jpg

Liquiditätssicherung

Für die Überbrückung von Liquiditätsengpässen stehen den Unternehmen in Nordrhein-Westfalen verschiedene öffentliche Finanzierungsangebote zur Verfügung: beispielsweise mit bis zu 100 Prozent haftungsbeschränkte Kredite im Rahmen der KfW-Corona-Hilfe oder der Universalkredit der NRW.BANK.
 

Kredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen können bis 2,5 Mio. Euro durch die Bürgschaftsbank NRW und ab 2,5 Mio Euro das Landesbürgschaftsprogramm mit einer Verbürgungsquote von bis zu 90 Prozent besichert werden.
 

Das Merkblatt zu Landesbürgschaften für KMU & Großunternehmen in der Corona-Krise finden Sie hier:

https://www.wirtschaft.nrw/sites/default/files/asset/document/merkblatt_nrw-landesbuergschaften_in_der_corona-krise.pdf

Des Weiteren ermöglicht die Bürgschaftsbank mit der SchnellBürgschaft 100 (100 Prozent Verbürgungsgrad) kleinen Unternehmen bis zu 10 Mitarbeitern für Kredite bis 250.000 Euro eine Besicherung von 100 Prozent bei festgeschriebenen Kreditkosten von max. 1 Prozent pro Jahr. Hinzu kommt eine Bürgschaftsprovision von 1,35 Prozent pro Jahr.

 

Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Internetseite der Bürgschaftsbank, beispielsweise auch wie Mitarbeiter, die nicht in Vollzeit arbeiten, zu zählen sind.

https://www.bb-nrw.de/de/aktuelles/corona-hilfe/


 
Info zu Mitteln der Kapitalbeteiligung NRW:
https://www.kbg-nrw.de/de/home/index.html
 
Info zu Mitteln des Mikromessaninfonds Deutschland:
https://www.mikromezzaninfonds-deutschland.de/start.html
 
Infos zu Mikrodarlehen:
https://www.nrwbank.de/de/foerderlotse-produkte/NRWEUMikrodarlehen/15262/produktdetail.html?cmsSearch=true

nrw-corona.png

Checkliste Rentabilitätsvorschau als PDF

Checkliste Liquiditätsplan als PDF

Bürgschaftsbank und NRW.BANK helfen Unternehmen bei Finanzierungsbedarf durch die Corona-Krise:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Tschirdewahn Steuerberater

Cornelius Tschirdewahn

Dipl. Betriebswirt (FH)

Immermannstraße 15

D- 40210 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 59 88 72 75 Telefax: 0211 / 59 88 72 78

IMPRESSUM · DATENSCHUTZ

© 06/2020 Kreativkonfekt